# IVD-Süd präsentiert Spezialmarktbericht für das Münchner Umland


(Quelle: IVD Institut, München, den 31.01.2017)

Münchner Umland gefragt wie noch nie

Das IVD-Marktforschungsinstitut des IVD Süd e.V. hat am 31. Januar 2017 auf einer Pressekonferenz erneut den traditionellen Spezialbericht über den Wohnimmobilienmarkt im Münchner Umland (Landkreise Freising, Erding, Ebersberg, München, Starnberg, Fürstenfeldbruck, Dachau, Bad Tölz-Wolfratshausen) vorgelegt. „Angesichts des Wohnraummangels und des raketenhaften Anstiegs der Immobilienpreise in München in der jüngsten Vergangenheit zieht es die Menschen ins Münchner Umland“, so Prof. Stephan Kippes, Leiter des IVD-Marktforschungsinstituts, „wo die Preise noch etwas moderater ausfallen, Starnberg ausgenommen.“ 

„Der Immobilienmarkt im Münchner Speckgürtel brummt“, so Prof. Stephan Kippes. „Der Nachfragedruck ist im Herbst 2016 noch stärker geworden. Die Umlandgemeinden reagieren auf vielfältige Art und Weise: teilweise mit der Ausweisung von Bauflächen, Umwidmung von Gewerbeflächen in Wohnraum und vermehrt mit einer gewissen Nachverdichtung. Zwar gehen die Maßnahmen in die richtige Richtung, doch die hohe Nachfrage kann erst durch eine rege Neubautätigkeit gedeckt werden. Diese kann bisher nur in wenigen Gemeinden beobachtet werden.“

Zur Pressemeldung des IVD-Instituts mit weiteren Details …

Zum umfassenden Regionalreport „Münchner Umland“ im Shop des IVD-Instituts  …